Skip to main content

LR-Cal LTC 100-F-PLUS
Portables Temperatur-Kalibrierbad -40...+160°C

LR-Cal LTC 100-F Temperaturkalibrierbad
LR-Cal
  • Portabel, Bedienung via Touch-Screen
  • Bereich -40°C...+160°C
  • Genauigkeit ±0,1°C, Stabilität ±0,01°C
  • Kalibrierbadvolumen 0,7 Liter
    (60 mm Durchmesser, 195 mm Eintauchtiefe)
  • Option: austauschbare Kalibrierbad-Einsätze (damit einfacherer Wechsel der Betriebsflüssigkeit für unterschiedliche Temperaturen)

Die Abbildungen zeigen auch mehrpreispflichtige Optionen und Zubehör.

Temperaturkalibrierbad LR-Cal LTC 100-F-PLUS

Temperatur-Kalibrierbad
LR-Cal LTC 100-F-PLUS

Temperaturkalibrierbad LR-Cal LTC 100-F-PLUS

Temperatur-Kalibrierbad
LR-Cal LTC 100-F-PLUS

Temperaturkalibrierbad LR-Cal LTC 100-F-PLUS

Temperatur-Kalibrierbad
LR-Cal LTC 100-F-PLUS

LR-Cal LTC 100-F-PLUS sonstiges Zubehör + Optionen

DAkkS-
Kalibrierschein

Artikel-Nr.: DKD-T-KAL-TK-6T
DKD-T-KAL-TK-6T

Option:
DAkkS-Kalibrierschein
(statt Werkskalibrierschein)

Zweiter Messeingang
Pt 100

Art.Nr.: LTC-F-EXTSENS
LTC-F-EXTENS

Option:
Zweiter Messeingangskanal des im Gerät eingebauten PID-Reglers, inkl. FA-DIN6 Stecker, für Pt 100 (3-/4-Leiter)

Mit dieser Option kann das Gerät mit einem externen Referenzsensor betrieben werden.

Externer PT 100
Referenzsensor

Art.Nr.: LTC-F-PT100
LTC-F-PT100

Zubehör:
Externer Präzisions-Referenzsensor
Pt 100 inkl. FA-DIN6 Buchse zum direkten Anschließen an das Gerät (hier muss Option LTC-F-EXTSENS mitbestellt werden!).

Temperaturbereich -50...+300°C
Genauigkeit ±0,1°C
Fühlerdurchmesser 4 mm
Eintauchlänge 300 mm

Messwerte im Gerätezertifikat integriert: Messkette externer Fühler und Geräteanzeige, sofern zusammen mit Grundgerät mitbestellt.


Behälterisolierdeckel

Art.Nr.: LTC-F-DECKEL-05
LTC-F-DECKEL-05

Zubehör:
Kalibrierbehälterdeckel (für Kalibrierbad-Einsatz), zum Einschrauben, aus transparentem Acryl.

Inkl. 5 Bohrungen für Prüflinge und einer zentralen Fixierung für den optionalen externen Referenzsensor LTC-F-PT100 mit Eingang LTC-F-EXTSENS.

Dieses Zubehör ermöglicht eine bequeme Fixierung der Prüflinge und sorgt für einen geringeren Temperaturverlust durch die Behälteröffnung.

Trolley-Koffer

Art.Nr.: LTC-F-KOFFER
LTC-F-KOFFER

Zubehör:
Stabiler Trolley-Koffer mit Rollen und ausziehbarem Griff

Silikonöl AC 05

Art.Nr.: LTC-F-AC05
LTC-F-AC05

Zubehör:
1 Liter Flasche mit Kalibriermedium
Silikonöl AC 05
Arbeitsbereich -40...+125°C
Flammpunkt 142°C
Viskosität bei 25°C: 5 cSt
Viskosität bei 60°C: 6 cSt
Thermische
Leitfähigkeit: 0,140 W/M K
Wärmekapazität: 1,5 KJ/kg K
Spezifische Dichte: 0,94

Silikonöl AC 10

Art.Nr.: LTC-F-AC10
LTC-F-AC10

Zubehör:
1 Liter Flasche mit Kalibriermedium
Silikonöl AC 10
Arbeitsbereich -30...+160°C
Flammpunkt 170°C
Viskosität bei 25°C: 10 cSt
Viskosität bei 60°C: 6 cSt
Thermische
Leitfähigkeit: 0,140 W/m K
Wärmekapazität: 1,5 KJ/kg K
Spezifische Dichte: 0,94

Silikonöl AC 20

Art.Nr.: LTC-F-AC20
LTC-F-AC20

Zubehör:
1 Liter Flasche mit Kalibriermedium
Silikonöl AC 20
Arbeitsbereich -20...+200°C
Flammpunkt 240°C
Viskosität bei 25°C: 20 cSt
Viskosität bei 60°C: 12 cSt
Thermische
Leitfähigkeit: 0,140 W/m K
Wärmekapazität: 1,5 KJ/kg K
Spezifische Dichte: 0,95

LR-Cal LTC 100-F-PLUS lieferbare Einsätze

Kalibrierbad-Einsatz

Artikel-Nr.: LTC-F-INSERT-FL
LTC-F-INSERT-FL

Zubehör:
Kalibrierbad-Einsatz
inkl. Einhängekorb, Magnetmixer-Stab und Verschlussdeckel.

Eintauchtiefe 190 mm
Durchmesser 60 mm
Volumen 0,7 Liter

Mit zusätzlichen Kalibrier­bad-Ein­sätzen ver­ein­fachen Sie die An­wen­dung des Gerätes er­heb­lich, wenn Sie (tem­pera­tur­be­dingt) mit ver­schie­denen Silikon­ölen ar­beiten: Sie tau­schen ein­fach den Ein­satz aus, statt je­des Mal das Bad zu ent­leeren und zu reini­gen.

Verschiedene Abbildungen des Touchscreens:

Information über geeignete Kalibriermedien

Kalibrierflüssigkeiten für LR-Cal Temperaturkalibrierbäder

Grundsätzlich können Temperaturkalibrierbäder mit drei Sorten von Kalibriermedien befüllt werden:

  • Medien, die sich bei Umgebungstemperatur in flüssigem Zustand befinden, z.B. Öle, Alkohol und Wasser-/Alkoholmischungen.
      
  • Zweiphasige Medien, die beim vorgesehenen Temperatureinsatzbereich des Kalibrators flüssig werden. Es handelt sich dabei in der Regel um Mixturen aus Kalium- und Natriumsalzen, die bei Umgebungstemperatur pulvrig sind und bei Temperaturen zwischen 150°C und 500°C flüssig werden. Sie finden ausschließlich in dafür speziell geeigneten Kalibrierbädern Verwendung.
      
  • Andere feste Substanzen, die unter bestimmten Umständen bzw. Temperaturen einen Zustand ähnlich eines flüssigen Mediums erreichen, z.B. Sand oder Aluminiumpuder mit extrem feiner Körnung/Granularität.

DRUCK & TEMPERATUR Leitenberger GmbH verwendet für die Kalibrierbad-Einsätze keine zweiphasigen Medien, obwohl deren Temperaturbereich sehr hoch ist.
Solche Medien können nämlich sehr gefährlich für den Anwender sein und sogar Explosionen verursachen.

DRUCK & TEMPERATUR Leitenberger GmbH fertigt auch keine Kalibrierbad-Einsätze, die für die Verwendung mit festen Substanzen, z.B. Aluminiumpuder, geeignet sind.
Es ist nämlich nicht möglich, zu 100% zu verhindern, dass entsprechende Puderpartikel bei Betrieb des Kalibrators in die Umwelt gelangen. Diese Medien sind nicht umweltverträglich.

Bei den von DRUCK & TEMPERATUR Leitenberger GmbH zu Kalibrierbad-Einsätzen vertriebenen Kalibriermedien handelt es sich daher ausschließlich um Silikonöle.

Geeignete Kalibriermedien für Geräte der Baureihe LR-Cal LTC 100/200-F(-PLUS):

Typ des Kalibriermediums (Flüssigkeit) Möglicher Einsatzbereich
*)
Rauch Flammpunkt
***)
Siliconöl AC 05 -40...+125°C +42°C
Silikonöl AC 10 -30...+160°C +170°C
Silikonöl AC 20 -20...+200°C +240°C
Silikonöl AC 50 +30...+220°C +280°C
Silikonöl AC 100 +70...+288°C +315°C
*) Der "mögliche Einsatzbereich" beschreibt die theoretische Verwendbarkeit des Mediums. Jedoch kann die Viskosität insbesondere im unteren Teil des Einsatzbereichs für eine praktische Verwendung als Kalibriermedium ungünstig sein.
***) Ab den angegebenen Temperaturen entflammt sich der Rauch (VORSICHT: offenes Feuer!)

Die Kalibriermedien unterliegen einem Verschleiß (Degeneration), der umso größer ist, je öfter und länger sie mit hohen Temperaturen beaufschlagt wurden. Vermeiden Sie daher unnötig hohe Temperaturen über einen unnötig langen Zeitraum.